MATLAB Distributed Computing Server

Verwendung von MATLAB Distributed Computing Server

Der MATLAB Distributed Computing Server läuft auf einer verteilten Berechnungsressource, wie z. B. Computer in einem Cluster oder virtuelle Rechner in einem Cloud Computing-Dienst. Der Server stellt Zugriff auf mehrere Worker (MATLAB Berechnungseinheiten, die unabhängig von den Client-Sitzungen laufen) bereit und führt MATLAB Code und Simulink-Modelle darauf aus. Mehrere Benutzer können Ihre Anwendungen gleichzeitig auf dem Server laufen lassen.

MATLAB- und Simulink-Benutzer interagieren mit dem MATLAB Distributed Computing Server über die Parallel Computing Toolbox. Benutzer programmieren parallele Anwendungen auf ihren eigenen Workstations mit Hilfe der Toolbox. Um Programme auf dem Server auszuführen, starten Sie entweder eine interaktive Sitzung oder senden die Jobs an die Batch-Ausführung.

Mit MATLAB Compiler können MATLAB-Benutzer aus parallelen MATLAB-Programmen eigenständige Anwendungen oder Shared Librariers erzeugen, die dann ohne zusätzliche Gebühren in Desktop- oder Webanwendungen verteilt werden dürfen. Diese ausführbaren Anwendungen und Shared Librariers können MATLAB-Berechnungen auf MATLAB Distributed Computing Server Worker verteilen.

Simulink-Benutzer können gleichzeitig mehrere Simulationen ausführen. Zudem erlaubt die Verteilung des Codeerzeugungsprozesses über mehrere Worker eine beschleunigte Codeerzeugung für Simulink-Modelle, die große Modellreferenzhierarchien beinhalten.

Weiter: Lizenzen

Probieren Sie MATLAB Distributed Computing Server

Testsoftware anfordern

2^48 - keine Angst vor großen Datensätzen mit MATLAB

Webinar anzeigen