Schulungs-Dienstleistungen

MathWorks Certified MATLAB Associate Prüfung

Der erste Schritt auf dem MATLAB® Zertifizierungspfad ist der "Certified MATLAB Associate". Die Erlangung dieses Nachweises dokumentiert Ihre MATLAB-Fertigkeiten und ist ein konkreter Nachweis Ihrer Kenntnisse und kann so Ihre berufliche Karriere beschleunigen. Meistern Sie diesen ersten Schritt, steht Ihnen auch die nächste Zertifizierungsstufe offen - der "Certified MATLAB Professional". 

Testen Sie, ob Sie für die Prüfung bereit sind. 

Note: Certification exams are administered in English.

Voraussetzungen

MATLAB Fundamentals oder äquivalent

Prüfungsdauer  3 hours

Objectives Tested

ThemenFähigkeiten
Arbeiten mit der Benutzeroberfläche von MATLAB• Hauptbestandteile des MATLAB-Desktops identifizieren und ihren Nutzen erläutern
• Daten mit dem Import Wizard in die MATLAB-Umgebung importieren
• Prüfen von Variablen mit dem Variable Editor
• Datendiagramme mit den Plot Tools erstellen und anpassen
• MATLAB-Variablen interaktiv laden und speichern
Variablen und Ausdrücke• MATLAB Befehle im Command Window eingeben
• MATLAB-Variablen programmgesteuert laden und speichern
• Vektor- und Matrixvariablen erstellen
• Zeichenvariablen erstellen
• Nutzen der Zeilen-Spalten Indizierung
• Größere, komplexere Arrayvariablen durch Kombinieren kleinerer Elemente und Verwenden von Matrixfunktionen erstellen
• Hilfe zu MATLAB-Befehlen abrufen und im Help-Browser navigieren.
Analyse und Visualisierung von Vektoren• Neue Variablen erstellen durch Anwenden arithmetischer Operationen und Funktionen auf vorhandene Variablen
• Vektoren in zwei Dimensionen visualisieren
• Beschriftungen und Anmerkungen zu Diagrammen hinzufügen
Analyse und Visualisierung• Größe und Dimensionalität von Variablen bestimmen
• Durchführung von Matrix- und Arrayoperationen (elementweise Operationen) basierend auf Größe und Dimensionalität
• Berechnen grundlegender beschreibender Statistiken für eine Datenmenge
• Das Verhalten mathematischer und statistischer Funktionen in MATLAB unterscheiden
• Spalten einer Matrix als unabhängige Variablen plotten
• Die lineare Indizierung für die in Variablen gespeicherten Daten nutzen
Automatisierung von Befehlen mit Skripten• Die Command History und den MATLAB Editor zum Schreiben, Speichern und Ausführen von Skriptdateien nutzen.
• Ein Skriptdatei im Command Window ausführen
• Kommentare in Codedateien schreiben, um Hilfe für die Nutzer bereitzustellen und die Lesbarkeit zu verbessern.
• Den Zellenmodus verwenden, um große Skripte in kleinere Teile zu unterteilen.
Arbeiten mit verschiedenen Dateiformaten• Daten aus bzw. in häufig verwendete Dateiformate lesen und schreiben
• Zeichenarrays und Cell Arrays mit Zeichen erstellen und verketten
• Auf die in Cell Arrays gespeicherten Daten zugreifen und sie manipulieren
• Konvertierungen zwischen numerischen und Zeichendatentypen ausführen
• Wechseln zwischen numerischen und zeichenbasierten Darstellungen von Datumsangaben
Mehrere Vektordiagramme• Mehrere Diagramme auf den gleichen Koordinatensystemen, auf unterschiedlichen Koordinatensystemen im gleichen Fenster und in seperaten Fenstern erstellen.
• Eine Gleichung durch Erstellen von Datenpunkten in einem vorgegebenen Bereich plotten.
• Diagramme mittels Zeichenarrys beschriften
• Diagrammelemente wie z. Bsp. den Linienstil, die Farbe und das Erscheinungsbild der Achsen anpassen
Logik und Ablaufsteuerung• Logische Operationen für Variablen ausführen und logische Variablen erstellen
• Daten mittels logischer Indizierung bearbeiten
• Schleifen und logische Verzweigungen in Codedateien zur Automatisierung und Entscheidungsfindung verwenden
• Skriptdateien erstellen, die Benutzereingaben abrufen und Ausgaben anzeigen
• Skriptdateien in verschiedenen Dateiformaten publizieren
Matrix- und Bildvisualisierung• Matrix- oder Bilddaten durch Zuordnen von Farben zu Datenwerten visualisieren
• Visualisierung von Matrixdaten in zwei und drei Dimensionen
Datenanalyse• MATLAB-Funktionen nutzen, um spezifische Datenanalysen wie z. Bsp. Polynominterpolationen auszuführen
• Matrixgleichungen mit dem Backslash-Operator
Schreiben von  Funktionen• Funktionsdateien erstellen und aufrufen
• MATLAB-Pfad festlegen, um zu gewährleisten, dass eine Codedatei sichtbar ist
• Bestimmen auf welche Datei oder Variable zugegriffen wird, bei Ausführung eines MATLAB-Befehls
Fehlersuche im Code und Verbesserung der Leistung• Verwenden von Diagnosetools, um Probleme im Programmdateien zu finden und zu korrigieren
• Messen der Laufzeit von Programmen und Auffinden ineffizienter Programmteile
Datentypen• Datencontainer wie Cell- und Structure-Arrays erstellen
• Bearbeiten der in Structure-Arrays gespeicherten Daten
• Function-Handles erstellen und verwenden
Datei-Eingabe/Ausgabe• Dateien aus bzw. in Dateien beliebiger Formatierung lesen und schreiben